STRAMU Würzburg - Internationales Festival für Straßenmusik und Straßenkunst

Das STRAMU Würzburg ist mit jährlich 100.000 Besucher_innen eins der größten Festivals für Straßenmusik und Straßenkunst in Europa.

Jedes Jahr im September treffen sich hunderte Künstler_innen aus aller Welt in unserer schönen Stadt am Main und beleben sie mit Musik, Jonglage, Feuershows, Kinderunterhaltung, Tanz und Artistik der Spitzenklasse.


Das STRAMU ist...

...einzigartig, weil sich hier sowohl international renommierte Künstler/innen als auch regionale Musiker_innen und Nachwuchskünstler_innen nebeneinander dem Publikum präsentieren können. An in diesem Jahr 24 Plätzen finden alle Richtungen pflasterfähiger Kultur ihren Raum und verwandeln die Innenstadt ein Wochenende lang in ein großes Theater.

Die teilnehmenden Künstler_innen treten ohne trennende Bühnen und Absperrungen direkt auf der Straße auf, da auf diese Art und Weise eine unmittelbarere Kommunikation mit dem Publikum möglich ist. So wird ein einfacher und barrierefreier Zugang zu Kultur für jedermann ermöglicht und die Innenstadt mit Kultur im öffentlichen Raum belebt.


...ein klassisches Hutfestival

Unser Motto lautet: "Gefällt's dir gut, wirf was in' Hut!" Die Künstler_innen erhalten keine Gagen, wir übernehmen nur Transport, Kost und Logis. Ihr als Publikum belohnt die Vorstellungen mit ein paar Münzen in den Hut oder durch den Kauf einer CD.

Da das STRAMU auf Eintrittsgelder verzichtet bitten wir Euch, diese Fülle großartiger Darbietungen auch entsprechend zu entlohnen und gerne das alljährliche Stattfinden des STRAMU durch eine Mitgliedschaft im Förderverein STRAMU e.V. zu sichern.

Tragt das STRAMU gemeinsam mit uns weiter!

Euer STRAMU-Team,

Mike Sopp, Antje Molz, Sabrina Pawellek, Elena Mehandzhiyska, Lisa Sauerbrey, Oliver Storch, Nico Zuk, Stefan Breitzke, Ole Kruse, Aniela Hannig sowie Lucio Vignolo, Lucas Niebergall, Sebastian Dobhan, Moritz Ollmert und Anita Nguyen